Lössboden

In vielen unserer Weinberge finden sich enorme Lösspakete von bis zu 20 m Mächtigkeit. Diese ergiebigen mineralischen Böden eignen sich in besonderem Maße für den Anbau von Weinreben. Sie sind leicht zu durchwurzeln, enthalten viele Mineralstoffe und Kalk. Und sie verfügen über eine optimale Wasserabgabekapazität.

Diese Erkenntnis wussten sich schon unsere Vorfahren zunutze zu machen, weshalb schon seit über 1000 Jahren in der Randlage des Rheingrabens in Rheinhessen eine durch den Weinanbau einmalige Kulturregion geschaffen wurde.

Entstanden sind die Lößpakete während der letzten Eiszeit, vor ca. 10 000 Jahren. Damals blies der starke Wind Stäube aus den Sanderablagerungen vor den Alpengletschern aus und verwehte sie. Auch im Tal des damaligen Rheins lagerte ein Gemisch aus großen Geschiebefelsen, kleineren Geröllen, Kiesen, Sanden und feinen Tonen. In den kalten Jahreszeiten bliesen Stürme die feinen Tone und Schluffanteile aus den Flussablagerungen aus. Diese Stäube kamen dann im Windschatten von Gebirgen oder anderen Erhöhungen wieder zu Boden und bildeten dort mächtige Ablagerungspakete. Wenn Sie heute eine Handvoll Löss zwischen den Fingern zerreiben und leicht darauf blasen, sehen Sie eine kleine Staubwolke.
Übrigens: fein gemahlener und gedämpfter Löss ist Heilerde - die sie in der Apotheke kaufen können.

Ein kleiner Bericht über unser Weingut

Wir sind in der neuen LandKind

Abenteuer & Reisen Sonderausgabe WEIN S. 57

Na, wenn das nicht lecker ist: Le Gourmand, das Geniessermagazin

Projektwoche des Rudi-Stephan-Gymnasiums Worms

Wir sind in der neuen Happy Way, dem Magazin für Glück, Gesundheit und Genuss. Das macht uns happy.

In der März Ausgabe von Hochzeit, das Magazin für Brautpaare finden Sie spannende Infos, u.A. auch auf Seite 160 über unsere prickelnde Elise, "Perlt ohne Alkohol" für den Sektempfang!

Probieren Sie unseren neuen Verjus (Agrest)!
Zum Würzen von Speisen oder zum Verdünnen als Erfrischungsgetränk!  

In der Ausgabe 7/15 der "Lust auf Genuss" findet sich unseren verperlten Traubensaft prickelnde Elise, eine Genuss-Empfehlung.

Im ZEITmagazin vom 30. Dezember 2014, Nr.1, Seite 10, wird unsere Prickelnde Elise in der Rubrik "heiter bis glücklich" erwähnt. Ein guter Jahresabschluss!

Wir freuen uns - Stuart Pigott hat unsere Traubensäfte und unseren Riesling in seiner Kolumne "Reiner Wein" in der FAZ (Sonntagszeitung vom 2.11.14) empfohlen. 

Wir sind auf Facebook mit einer Seite  vertreten!

)