Februar

In unseren Weinbergen werden die Reben geschnitten. Altes Holz aus dem vergangenen Jahr muss entfernt werden. Die verbleibenden Triebe werden gebogen und angebunden; aus diesen wachsen dann  dieses Jahr unsere Trauben für den Herbst. Das abgeschnittene Holz muss aus den Zeilen gezogen werden und wird dann in den Weinbergen selbst gehächselt, um wieder in den Boden eingebracht zu werden.

Neujahr 2017

Wir wünschen ein Frohes Neues Jahr 2017!

Weinlese 2016 beendet

Trotz der Schwierigkeiten in diesem Jahr haben wir in einigen Weinbergen einen guten Ertrag nach Hause bringen können. Einen Dank all unseren Weinlesehelfern 2016

3. Oktober - unser Türöffnertag der Sendung mit der Maus: die Jungwinzerinnen und- winzer waren begeistert!

Begrüßung
im gesunden, ökologisch bewirtschafteten Boden lebt und webt es
Bodenprobe
fertig zum Keltern
Wir fahren mit der Maus in den Weinberg
Lese mit Rebschere und Eimer
im Gespräch
Keltern ist Handarbeit
Zum Schluss gibt es lecker gekelterten Saft für alle und eine Flasche Maussaft zum mit nach Hause nehmen
 

Jeweils eine Kindergruppe zwischen ca. 5 und ca. 10 Jahren (die Gruppen sind bereits ausgebucht) trifft sich am Montag, den 3.10.16 um 11 Uhr bzw. 15 Uhr am Ökologischen Weingut Schütte, Kesselgasse 4 in 67577 Alsheim, um gemeinsam mit Winzer Albrecht und Jungwinzerin Agnes Schütte in den Weinberg zu fahren.

Dort werden die Kinder eine „Spatendiagnose“ machen, das heißt Weinbergserde aus ökologischem und konventionellem Anbau miteinander vergleichen, werden mit Eimern und Reb-Scheren ausgerüstet den Weinberg erkunden und als kleine Probe-Winzerinnen und -Winzer einige Trauben selbst lesen.

Zurück im Weingut werden die gelesenen Trauben in einer „Kinder-Kelter“ gekeltert. Die Kinder können ihren selbst gemachten Traubensaft probieren und bekommen zum Abschied eine Traubensaft-Flasche mit Maus-Logo überreicht.

Ziel des „Türöffner-Tages“ im Weingut ist es, den Kindern das Thema „Ökologischen Weinanbau“ möglichst mit allen Sinnen nahezubringen. Winzerin Agnes beantwortet dazu natürlich gerne alle Fragen der jungen Gäste, die im Laufe des Ausflugs entstehen.

Kita Sterntaler zu Gast: Traubenlese und Kinderkelter

An diesem altweiberlich sonnigen Donnerstagmorgen besuchte uns die Delfine der Kita Sterntaler aus Alsheim. Nachdem jedes Kind im Weinberg mit der Kinderschere Silvaner-Trauben in sein Eimerchen geschnitten hatte, ging es in den Hof, wo die Kinderkelter aus dem Lesegut leckeren Saft presste. Die ersten Umdrehungen konnten die Kinder pressen, dann mussten die Erwachsenen richtig schwitzen!

Ökoinformationsbörse im Darmstadt

Ökowein Schütte auf der Ökoninformationsbörs ein Darmstadt, die am 24.9. zahlreiche Umweltgruppen zusammenbringt. Neben uns die Umweltgewerkschaft, die sich zum Ziel gesetzt hat, die soziale Frage ökologisch zu stellen.

September 2: Vorbereitungen für die Lese - Refraktometer und "Saubermachen"

Die Weinlese rückt heran: Da heißt es Öchsle-Werte mit dem Refraktometer bestimmen und - gerade in diesem Jahr - den Wingert so weit möglich von den verkümmerten Trauben befreien, die der Pilzbefall des verregneten Frühjahrs beschert hat. Mit dabei beim Traubenprobieren: Unser Georg.

September

Weinwandern


Das traditionelle Weinwandern fand in Alsheim am 18. September statt und wir waren dabei. Ökowein und Ökosaft schmeckten den zahlreichen Wanderern auf Walz, die sich von einem regnerischen Morgen nicht hatten abschrecken lassen und nun den sonnigen Nachmittag genossen. Unsere Barbara war begeistert mit von der Partie, unser Georg daheim bei der Großmutter.

August

Kulturwochende mit Sommerkino und Belcanto begeisterte Publikum

Ein Kulturwochenende der besonderen Art fand am Freitag und Samstag, den 26. und 27.8. in unserer Remise statt. Am Freitag hatte die Kinowerkstatt Alsheim zu einem erstmaligen Sommerkino-Open-Air  eingeladen. Gezeigt wurde die skurril-liebevoll inszenierte dänisch-isländische Tragikkomödie Virgin Mountain, ein großer Festivalerfolg des Jahres 2015. Um die achtzig Gäste kamen, sahen anspruchsvolle und doch heitere Kinokunst, genossen und ließen den sommersonnengesättigten Abend in der pittoresken Remise und im entspannt lässigen Flair des im Szene-Café-Stil liebevoll hergerichteten Hinterhofes ausklingen.

Und die Fortsetzung folgte auf dem Fuße: Schon zum vierten Mal in Folge erfreute der mit vier jungen Musikern aus der Region hervorragend besetzte Konzertabend Buon Vino – Bel Canto am darauffolgenden Samstagabend das nun auf 150 Personen angewachsene Publikum. Bei hochsommerlichen Temperaturen begeisterten die Karlsruher Sopranistin Marijana Gojkovic und der in Alsheim lebende Bariton Joscha Zmarzlik ihr Publikum mit stimmgewaltig und spielfreudig präsentierten Duetten, Arien und Liedern und wurden dabei von Tomoko Ichinose aus Frankfurt souverän und mitreißend am Klavier begleitet. Eine lokale Rarität mit überregionaler Ausstrahlung war ebenfalls zu vermerken: Die wohltönend und gefühlvoll dargebotene Erst-Wiederaufführung einer lyrischen Bariton-Arie aus Wendelin Weißheimers, des Osthofener Komponisten und Wagner-Freundes 1873 uraufgeführter Oper Meister Martin durch Joscha Zmarzlik. Nicht zu vergessen die blutjunge Geigerin Marlene Crone aus Alsheim und Perth, die das Publikum mit den hochvirtuosen Zigeunerweisen von Sarasate zu Begeisterungsstürmen hinriss und auch sonst viele Stücke souverän begleitete.

Juli

Der Druck von Falschem Mehltau und Oidium macht es uns dieses Jahr nicht wirklich leicht ökologisch zu arbeiten, aber: der Weg ist das Ziel und irgendwie kommen wir schon in den Herbst. Jetzt wird erst einmal Entblättert. Vor dieser Arbeit, die den Weintrauben die nötige Luft und Sonneneinstrahlung zum Wachsen sichern soll müssen aber erst einmal diese Wilden Margeriten entfernt werden, da sonst nicht Entblättert werden kann. Schön anzusehen sind sie allemal.

Juni:

Natur umklammert Technik.

Mai 2016

Gestern und heute haben wir vier Hängerladungen Stroh in den Weinbergszwischenzeilen verteilt. Das alles im Rahmen der BUT-Woche des Rudi-Stephan Gymnasiums: Ökologischer Weinbau. Das Stroh bringen wir aus, um Trockenstress in den Weinbergszeilen zu vermeiden, Unkrautwuchs zu minimieren und den Humusanteil zu erhöhen. Das Stroh reflektiert die Sonnenstrahlen und lenkt sie zu den Stöcken um. Gleichzeitig wird die Verdunstung von Wasser vermindert...Der Sommer kann kommen.

April

Der Frühling hat auch hier in Rheinhessen breit gemacht. Wir heißen unsere kleinen Nützlinge willkommen!

März

Wir haben 1763 Flaschen 99er entkorkt. Diese werden auf die Feinhefe gelegt und dann mit dieser Frischekur und Holzfassaufenthalt wieder in die Flasche geschickt. Viel Arbeit, aber die ist es Wert. Das Ergebnis wird sich dann Schmecken lassen!

Februar

In unseren Weinbergen werden die Reben geschnitten. Altes Holz aus dem vergangenen Jahr muss entfernt werden. Die verbleibenden Triebe werden gebogen und angebunden; aus diesen wachsen dann  dieses Jahr unsere Trauben für den Herbst. Das abgeschnittene Holz muss aus den Zeilen gezogen werden und wird dann in den Weinbergen selbst gehächselt, um wieder in den Boden eingebracht zu werden.

Dezember

Die Weinfahrten stehen an, nach Bremen, Westfalen, nach Köln/Bonn und München.

 

Wir wünschen allen unseren Freunden des SchütteWeines ein GUTEN NEUES JAHR!

Oktober:

Unser TÜRAUFTAG mit der "Sendung mit der Maus" war ein großer Erfolg!
Zwei Kindergruppen konnten gemeinsam mit uns in die Weinberge fahren, einiges über ökologische Arbeitsweise erfahren und dann Trauben lesen. Später zurück im Weingut haben wir die Trauben gemeinsam gekeltert und den frischen Saft getrunken. 

September:

Wir hatten wieder einen wunderschönen Abend mit guten Gesprächen, Weinen Säften, Essen und herrlicher Musik. Mehr hier: http://www.wormser-zeitung.de/lokales/vg-eich/alsheim/dritte-auflage-von-buon-vino-bel-canto-im-weingut-theo-schuette-in-alsheim-begeistert-publikum_16115106.htm

August:

Die Trauben reifen heran. Wir sind gespannt auf das saftige Ergebnis in diesem Jahr. Die Trockenheit hat unseren Ökoweinbergen etwas zu schaffen gemacht; wenn die Ernte geringer ausfallen wird, können wir auf mehr Mineralität im Saft hoffen und sind sehr zuversichtlich für diesen Herbst!

Juni:

ein bisschen Presse: aus der neuen "Lust auf Genuss", S. 17 eine Genuss-Empfehlung

Mai:

Im Weinberg geht es jetzt so richtig los mit dem Wachstum.

April:

Wir haben unsere neuen Weine abgefüllt. Riesling, Silvaner, Merlot, Spätburgunder, Blanc de Noir. Was für eine Sause; jetzt ist aber auch mal genug für dieses Jahr; das soll jetzt erstmal getrunken werden

Februar:

Die Weinstöcke werden geschnitten, die Reben aus dem alten Jahr herausgerissen und schliesslich in die richtige Form für das kommende Jahr gebogen.

Januar:

Ein Blick in die Hohlwege, auch zu dieser Jahreszeit ein Naturparadies

Abenteuer & Reisen Sonderausgabe WEIN S. 57

Na, wenn das nicht lecker ist: Le Gourmand, das Geniessermagazin

Projektwoche des Rudi-Stephan Gymansium Worms

Wir sind in der neuen Happy Way, dem Magazin für Glück, Gesundheit und Genuss. Das macht uns happy.

In der März Ausgabe von Hochzeit, das Magazin für Brautpaare finden Sie spannende Infos, u.A. auch auf Seite 160 über unsere prickelnde Elise, "Perlt ohne Alkohol" für den Sektempfang!

Probieren Sie unseren neuen Verjus (Agrest)!
Zum Würzen von Speisen oder zum Verdünnen als Erfrischungsgetränk!  

In der Ausgabe 7/15 der "Lust auf Genuss" findet sich unseren verperlten Traubensaft prickelnde Elise, eine Genuss-Empfehlung.

Im ZEITmagazin vom 30. Dezember 2014, Nr.1, Seite 10, wird unsere Prickelnde Elise in der Rubrik "heiter bis glücklich" erwähnt. Ein guter Jahresabschluss!

Wir freuen uns - Stuart Pigott hat unsere Traubensäfte und unseren Riesling in seiner Kolumne "Reiner Wein" in der FAZ (Sonntagszeitung vom 2.11.14) empfohlen. 

Wir sind auf Facebook mit einer Seite  vertreten!

)